Golfspielen an Portugals Algarveküste

Nicht nur als Etappe bei der European Tour, bietet Portugal einen großen Reiz für alle Freunde des Grüns.

Nur allzu oft lässt die Golfsaison bei uns in Deutschland auf sich warten. Verregnete Tage und ungemütliche Kälte verderben einem Golffan schnell die Lust an einem Spiel auf heimischen Rasen.
Wer kurzfristig beschließt dem nassen Deutschland den Rücken zu kehren und für einen Kurztrip in ein golferischen Highlight suchte, wird in Portugal fündig werden.

Das Ideale Reiseziel für Kurzentschlossene

Südländische Lebensfreude gepaart mit herrlichem Wetter und einer reichen Kultur. Portugal hat seinen Besuchern zahlreiche Highlight zu zeigen. Besonders Familien fühlen sich hier als Gäste sehr wohl und alle golfbegeisterten Besuchern sind sich der Tatsache wohl bewusst, dass Portugal zu den besten Golfdestinationen überhaupt zählt. Preislich gesehen ist eine Reise, besonders ein Kurztrip nach Portugal ebenfalls äußerst Attraktiv, da es den Hin- und Rückflug, außerhalb der Saison bereits ab 50 Euro gibt.
Um noch etwas Geld zu sparen empfiehlt es sich in Faro sich Leihschläger zu holen und die eigenen zu Hause zu lassen. Über clubstohire.com ist dies Problemlos möglich.

Zur Übernachtung bieten sich direkt drei Golfhochburgen an, dies sind die Orte Quinta do Lago, Vale do Lobo und Vilamoura. Auch hier kann eine Menge Geld eingespart werden, indem man seine Unterkunft über Airbnb bucht. Die Startzeiten lassen sich bequem Online über die Seite teetimes.pt buchen.

Die Golfplätze in einer kurzen Übersicht

1. Vale do Lobo Ocean Course

Als besonders Schön und gleichzeitig auch herausfordernd gilt der Platz Vale do Lobo Ocean Course, dieser Platz liegt etwas abseits der Algarveküste. Auf dem Platz führt den Spieler an einer traumhaften Landschaft und einigen Sommerhäusern vorbei. Beim Spielen hat begeisterte Golfer einen unvergleichlichen Ausblick auf den Atlantik. Bei einem Besuch in Portugal ist dieser Platz einfach ein muss.

2. Vale do Lobo Royal Course

Der kleine Bruder des Ocean Course. Auf den ersten 12-13 Bahnen wirkt dieser Platz eher durchschnittlich und schlicht, doch ein Par 4 auf der Back Nine führt auch hier den Golfer entlang des Atlantik und über die Steilküste der Algarve. Der Wind, hat hier schon so manchen Golfer überrascht und stellt zusätzlich zu der Schönheit der Natur auch noch eine prickelnde Herausforderung da.

3. Quinta do Lago North/South Course

Auf dem dritten Rang befinden sich hier gleich zwei Golfplätze, die sich in nicht nachstehen. 18-Loch und perfekt gepflegter Rasen erwarten jeden Golfer, der die Spieleherausforderung sucht. Denn die beiden Plätze gelten durch ihre Up&Down als besonders schwer, immer wieder müssen Schläge blind ins grün gespielt werden.

4. Pinheiros Altos

Pinheiros Altos ist eine 27-Loch Anlage, die etwas abseits der Küste liegt. Das Besondere an diesem Platz ist sicherlich sein Charm, wirkt das Gelände doch wesentlich älter als es ist, nahezu aus einem vergangenen Jahrhundert. Der Grund dafür sind die üppigen Fairways, die rustikalen Wasserhindernisse und der uralte Baumbestand. Das dazugehörige Clubhaus versprüht einen gewissen britischen Flair.

5. Oceanico Victoria

Der letzte Platz in dieser Liste ist noch einmal ein besonderes Highlight. Wurde der Platz doch von Arnold Palmer entworfen. Der Platz ist mit seinen 18 Loch sehr anspruchsvoll und verlangt das gesamte Können des Golfers.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.